Admiral LogoHilfe
Zurück

Hilfe

Nutzungsbedingungen für registrierte Kunden

Mit der Registrierung als Kunde der Admiral Sportwetten GmbH, Novomaticstraße 5, 2352 Gumpoldskirchen, (in Folge: Admiral) erkennt der Kunde diese in der Filiale ausgehängten bzw. online verfügbaren (admiral.at) Nutzungsbedingungen für registrierte Kunden und die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Wettbestimmungen der Admiral in der jeweils gültigen Fassung an. Der Kunde unterwirft sich darüber hinaus der in der Filiale veröffentlichten Hausordnung. Der Kunde bestätigt ferner, auf die Informationen gem. Art. 13 und 14 DSGVO, die in den Filialen ausgehängt sind und darüber hinaus auf der Website www.admiral.at ersichtlich sind, hingewiesen worden zu sein und die Möglichkeit zur Einsichtnahme erhalten zu haben.

1. Die Registrierung ist nur für Personen über 18 Jahre erlaubt. Es besteht kein Rechtsanspruch auf Registrierung.

2. Der Kunde erklärt, die für den Vertragsabschluss und die Nutzung erforderliche Rechts- und Geschäftsfähigkeit zu besitzen. Es dürfen sich nur natürliche Personen registrieren, juristischen Personen ist die Registrierung und Nutzung untersagt.

3. Registrierung in der Filiale

a) Für die Registrierung ist die Vorlage eines gültigen amtlichen Lichtbildausweises iSd § 6 (2) 1 FM-GwG erforderlich. Nach erfolgter Registrierung unterfertigt der Kunde die Bestätigung für die Registrierung und bestätigt dadurch die Richtigkeit seiner Daten.

b) Bei der Registrierung kann der Kunde wählen, ob er eine ADMIRAL Card in Verbindung mit einem ADMIRAL Wett-Konto und/oder ein ADMIRAL Fingerprint-Konto (durch die Erfassung biometrischer Daten) eröffnen will. Sofern biometrische Daten in Form des Fingerprint-Kontos genutzt werden, erfolgt eine gesonderte Einwilligung im Rahmen des Registrierungsprozesses.

c) Mit der Registrierung für die ADMIRAL Card wird für jeden registrierten Wettkunden ein ADMIRAL Wett-Konto angelegt, in dem alle Einzahlungen, Einsätze, Gewinne und Auszahlungen gesondert verbucht werden. Dieses ADMIRAL Wett-Konto kann nach erfolgter Online/Mobile Aktivierung auch entsprechend für Online/Mobile-Wetten genutzt werden.

d) Für die Nutzung des ADMIRAL Wett-Kontos wird eine ADMIRAL Card ausgefolgt. Um die ADMIRAL Card mit Funktion eines ADMIRAL Wett-Kontos verwenden zu können, ist es erforderlich einen 4-stelligen PIN (persönliche Identifikationsnummer) zu hinterlegen. Dieser wird entweder per E-Mail oder SMS an die vom Kunden bei der Registrierung bekanntgegebenen Kontaktdaten gesendet.

e) Für die Nutzung des ADMIRAL Fingerprint-Kontos in der Filiale werden die biometrischen Daten erfasst.

f) Im Zuge der Registrierung mittels biometrischer Daten wird für jeden registrierten Wettkunden ein ADMIRAL Fingerprint-Konto angelegt, in dem alle Einzahlungen und Auszahlungen gesondert verbucht werden.

4. Registrierung Online/Mobile

a) Mit der Registrierung Online/Mobile wird für jeden registrierten Kunden ein ADMIRAL Wett-Konto angelegt, in dem alle Einzahlungen, Einsätze, Gewinne und Auszahlungen gesondert verbucht werden.

b) Vor dem Abschluss der Registrierung bestätigt der Kunde die Richtigkeit und Vollständigkeit seiner Daten.

c) Dieses ADMIRAL Wett-Konto kann auch in den ADMIRAL Filialen in Österreich genutzt werden. Hierzu ist eine ADMIRAL Card gem. Punkt 3. zu lösen.

d) Vor der ersten Wettabgabe muss zwecks Verifizierung das Bild eines gültigen amtlichen Lichtbildausweises sowie ein Selfie hochgeladen werden, um vom Service Center hinsichtlich Richtigkeit und Übereinstimmung überprüft werden zu können.

e) Ebenso wird die angegebene Handynummer auf Plausibilität geprüft.

5. Das ADMIRAL Wett-Konto und das ADMIRAL Fingerprint-Konto werden im Folgenden gemeinsam kurz „ADMIRAL Kundenkonto“ genannt.

6. Die im Zuge der Registrierung angegebenen personenbezogenen Daten werden in der Kundendatenbank erfasst. Der Kunde willigt ein, dass eine Kopie des amtlichen Lichtbildausweises von Admiral abgelegt wird.

7. Sollte die Identität des Kunden nicht verifiziert werden können, behält sich Admiral das Recht vor, jegliche Transaktion für nichtig zu erklären, einzufrieren und das Guthaben solange einzubehalten, bis der Verifikationsprozess zufriedenstellend geklärt wurde.

8. Der Kunde verpflichtet sich, bei der Registrierung wahrheitsgetreue Angaben zu machen. Der Kunde erklärt, dass seine bei der Registrierung bekannt gegebenen Daten richtig sind. Er ist verpflichtet, Admiral jede Änderung dieser Daten bekannt zu geben. Admiral behält sich das Recht vor, diese Angaben jederzeit auf ihre Richtigkeit zu prüfen und im Falle falscher bzw. unvollständiger Angaben die Registrierung zu verweigern bzw. die Nutzung der ADMIRAL Card und des ADMIRAL Kundenkontos auch nachträglich mit sofortiger Wirkung zu kündigen. Der Kunde wird für alle Schäden und Kosten haftbar gemacht, die aus falschen oder irreführenden Angaben oder Informationen entstehen.

9. Sollte zu irgendeinem Zeitpunkt festgestellt werden, dass der Kunde bei der Registrierung bzw. bei Änderungen seiner Daten unrichtige Angaben gemacht hat, oder dass Wetten aus Ländern abgegeben wurden, welche ausdrücklich ausgeschlossen sind, ist Admiral berechtigt, den Kunden von der Teilnahme am Angebot auszuschließen. Admiral hat das Recht, alle bis zu diesem Zeitpunkt abgegebenen Wetten für ungültig zu erklären und das Vertragsverhältnis rückwirkend aufzulösen. In diesen Fällen steht dem Kunden lediglich ein Anspruch auf Rückerstattung der Einzahlungen abzüglich der angelaufenen Spesen zu.

10. Der Kunde gibt seine Einwilligung zu Identitäts-, Kreditwürdigkeits- und anderen Überprüfungsmaßnahmen seitens Admiral, die im Zusammenhang mit der Nutzung der Webseite und allen Produkten der Admiral anfallen und/oder durch entsprechende gesetzliche Vorschriften und Regulierungen nötig werden und/oder von den entsprechenden Behörden verlangt werden.

11. Der Kunde willigt ein, allenfalls notwendige zusätzliche Daten im Rahmen von Überprüfungsmaßnahmen wahrheitsgetreu mitzuteilen und die erforderlichen Daten bereitzustellen. Admiral ist befugt, ein ADMIRAL Kundenkonto so lange zu sperren oder dessen Nutzung einzuschränken, bis die entsprechenden Überprüfungsmaßnahmen abgeschlossen sind.

12. Der Nachweis der Identität kann jederzeit und wiederholt verlangt werden. In diesem Fall ist die Kopie eines gültigen amtlichen Lichtbildausweises iSd § 6 (2) 1 FM-GwG, sowie bei Einzahlungen mit Kreditkarte die Kopie der Vorder- und Rückseite der Kreditkarte an Admiral zu senden. Außerdem kann im Zweifelsfall der Nachweis der am ADMIRAL Kundenkonto angegebenen Adresse, die dem offiziell angemeldeten Hauptwohnsitz des Kunden entsprechen muss, eingefordert werden.

13. Eine Offenlegung von Daten kann aus rechtlichen Gründen, zur Umsetzung von Ansprüchen, die erhoben werden, sowie zur Überprüfung und Aufdeckung von Umständen, die auf betrügerisches Verhalten oder Aktivitäten hinweisen, zwingend notwendig sein.

14. In manchen Ländern ist die Teilnahme an bzw. der Abschluss von Sportwetten verboten oder gesetzlichen Beschränkungen unterworfen. Admiral kann für etwaige Nachteile, die dem Kunden durch die Missachtung von Verboten seines Heimatlandes entstehen, keine Haftung übernehmen. Insbesondere werden aus folgenden Ländern aus rechtlichen Gründen keine Wetten Online/Mobile angenommen: Schweiz, Niederlande, USA, Kanada, Südafrika, Deutschland und aus Frankreich. Bei missbräuchlicher Einrichtung eines Wettkontos in diesem Zusammenhang erfolgt keine Gewinnauszahlung.

15. Pro Wettkunde ist nur eine Registrierung zulässig. Bei Zuwiderhandlung werden sämtliche Konten des Kunden gesperrt. Pro Person wird nur eine ADMRIAL Card ausgegeben. Der Kunde kann jedoch sowohl ein ADMIRAL Wett-Konto als auch ein ADMIRAL Fingerprint-Konto nutzen. Jede missbräuchliche Verwendung der ADMIRAL Card (insbesondere die unzulässige Weitergabe an Dritte) und/oder des ADMIRAL Kundenkontos führt zur Sperre des Kunden inkl. aller genutzter Dienstleistungen. Die ADMIRAL Card ist nicht übertragbar und bleibt Eigentum von Admiral. Bei missbräuchlicher Einrichtung oder Nutzung des ADMIRAL Kundenkontos, welcher Art auch immer, haftet Admiral nicht für die entstandenen Schäden und es erfolgt keine Gewinnauszahlung.

16. Das von Admiral eingerichtete ADMIRAL Kundenkonto wird auf Rechnung und Gefahr des Kunden geführt. Die Benutzung des ADMIRAL Kundenkontos durch Dritte ist verboten. Im Fall der Zuwiderhandlung wird Admiral das ADMIRAL Kundenkonto unverzüglich schließen. Für missbräuchliche Nutzung des ADMIRAL Kundenkontos und für missbräuchliche Verfügungen über das ADMIRAL Kundenkonto durch unbefugte Personen übernimmt Admiral keine Haftung.

17. Die ADMIRAL Card/die Identifizierung durch biometrische Daten/das ADMIRAL Kundenkonto darf ausschließlich für eigene Wetten verwendet werden. Mit Unterschrift bei der Registrierung bestätigt der Kunde, dass die vom Kunden als Wetteinsatz verwendeten Vermögenswerte nicht mit Rechten Dritter belastet sind und der Kunde ausschließlich mit eigenen Vermögenswerten im eigenen Namen und auf eigene Rechnung Wetten platziert. Darüber hinaus bestätigt der Kunde, dass diese Vermögenswerte nicht aus kriminellen Handlungen stammen und insbesondere nicht der Geldwäscherei oder Terrorismusfinanzierung dienen oder daraus herrühren.

18. Der Kunde ist verpflichtet, die ADMIRAL Card und den PIN-Code sicher aufzubewahren. Verlust, Diebstahl oder Beschädigung sind ausnahmslos und umgehend bei der nächstgelegenen Filiale zu melden. Bei Diebstahl, Verlust, unsachgemäßer Behandlung oder Beschädigung der ADMIRAL Card besteht kein wie auch immer gearteter Anspruch auf Schadenersatz oder Neuausstellung gegenüber Admiral. Admiral haftet nicht für Schäden, welche mit dem Verlust der ADMIRAL Card oder des PIN-Codes einhergehen.

19. Der PIN-Code ermöglicht nach erfolgreicher Identifizierung des Kunden die ADMIRAL Card für Wettabgaben, Einzahlungen auf oder Auszahlungen vom ADMIRAL Kundenkonto zu verwenden. Der Kunde verpflichtet sich, seinen PIN-Code geheim zu halten und den PIN–Code sowie die ADMIRAL Card nicht an Dritte weiterzugeben. Sämtliche ADMIRAL Wett-Kontobewegungen unter Vorlage der ADMIRAL Card und Eingabe des PIN-Codes gehen auf Rechnung des Kunden.

20. Bei Verlust der PIN wird diese auf die bekanntgegebene E-Mail-Adresse oder Telefonnummer als SMS versendet.

21. Dem Kunden ist es verboten, Kundenkonten zu verkaufen, zu übertragen und/oder für oder von anderen Wettkunden zu erwerben.

22. Insbesondere ist es unzulässig, Transaktionen auf ADMIRAL Kundenkonten von anderen und/oder in Absprache mit Dritten über einen Strohmann durchzuführen und/oder dritten Personen sein ADMIRAL Kundenkonto zur Verfügung zu stellen.

23. Im Fall einer Insolvenz der Admiral Sportwetten GmbH bleiben alle Kundenkontoguthaben der Kunden gültig, wobei dem Kunden eine Rückzahlung der Guthaben abzüglich entstandener Spesen zusteht.

24. Klargestellt wird, dass eine Verwaltung oder Veranlagung eingezahlter Guthaben am ADMIRAL Kundenkonto durch Admiral nicht stattfindet. Admiral wird nicht von seinen Kunden ermächtigt und beabsichtigt auch in keiner Weise über das Guthaben selbständig zu verfügen. Das jeweilige Guthaben kann ausschließlich für Produkte und Dienstleistungen der Admiral in Anspruch genommen werden.

25. Admiral ist kein Finanzinstitut und gewährt keine Zinsen auf Guthaben. Sollten möglicherweise Zinsen auf Gelder auf dem Wettkonto anfallen, stimmt der Kunde zu, dass Admiral diese behalten darf.

26. Finanzielle Mittel oder Guthaben auf dem ADMIRAL Kundenkonto eines Kunden können nicht auf das ADMIRAL Kundenkonto eines anderen Kunden übertragen werden.

27. Einzahlungen auf das Wettkonto können auf die entsprechenden Bankkonten der Admiral Sportwetten GmbH bzw. mittels Kreditkarte oder anderer von der Admiral Sportwetten GmbH angebotenen Zahlungsmethoden erfolgen. Die Einzahlung mittels Kreditkarte kann ausnahmslos nur vom Wettkontoinhaber mit einer auf ihn lautenden Kreditkarte erfolgen.

28. Wenn durch den Kunden im Verlauf eines Zahlungsvorganges (z.B. nach der Einzahlung, Auszahlung, Zahlung von Bearbeitungsgebühren) zusätzliche Kosten entstehen, beispielsweise durch eine Rücküberweisung auf die Kreditkarte etc., ist Admiral berechtigt, das ADMIRAL Kundenkonto des Kunden mit diesen zusätzlichen Kosten zu belasten.

29. Der Kunde wird nachträglich nicht für etwaige Differenzen zwischen dem gutgeschriebenen Betrag und dem Betrag, mit dem seine Kreditkarte belastet wurde, entschädigt, wenn diese Differenzen auf Wechselkurs-Schwankungen und Bankgebühren seitens der die Kreditkarte ausgebenden Bank zurückzuführen sind.

30. Die Admiral Sportwetten GmbH behält sich das uneingeschränkte Recht vor, Zahlungsmöglichkeiten in bestimmten Regionen und/oder für bestimmte Kunden nach eigenem Ermessen einzuschränken.

31. Der Kunde darf, wenn er Zahlungsmethoden verwendet, die einen spezifischen Kontoinhaber erfordern, nur Beträge aus Quellen, deren eingetragener Kontoinhaber er ist, auf sein ADMIRAL Kundenkonto einzahlen. In Fällen, in denen der Buchmacher feststellt, dass der Name des Kontoinhabers von dem im ADMIRAL Kundenkonto eingetragenen Namen abweicht, behält er sich das Recht vor, jede Einzahlung auf das ADMIRAL Kundenkonto als ungültig zu betrachten (und ebenfalls alle Gewinne, die aus einer solchen Einzahlung hervorgehen) und das gesamte Guthaben für verfallen zu erklären.

32. Der Kunde darf, entsprechend der aktuellen Regelungen gegen Geldwäsche, Geld auf das ADMIRAL Kundenkonto nur zum Zweck der Wettabgabe und der Nutzung anderer Dienstleistungen von Admiral überweisen.

33. Bei der Nutzung des ADMIRAL Kundenkontos ist es erforderlich, dass das eingezahlte Guthaben mindestens einmal umgesetzt wird (d.h. für die Platzierung von Wetten verwendet wird), bevor eine Auszahlung möglich ist.

34. Sollte der Buchmacher zu der Ansicht gelangen oder Grund zur Annahme haben, dass Guthaben eingezahlt werden ohne dass die Absicht besteht, dieses zu Wettzwecken zu nutzen, ist er berechtigt, das ADMIRAL Kundenkonto zu sperren oder zu schließen. In diesem Fall werden gegebenenfalls außerdem die zuständigen Behörden in Kenntnis gesetzt.

35. Sollte ein Einzahlungsbetrag dennoch nicht vollständig umgesetzt werden bevor eine Auszahlung beantragt wird, behält sich Admiral das Recht vor, auf dem ADMIRAL Kundenkonto eine Gebühr zu erheben mit der sämtliche vertretbare Kosten im Zusammenhang mit Ein- und Auszahlungen gedeckt werden. Gegebenenfalls wird der Betrag der Auszahlungsanfrage entsprechend gekürzt.

36. Wann immer möglich erfolgen Auszahlungen auf das Konto, von dem aus Einzahlungen vorgenommen wurden. Auszahlungen können nur im Namen des bzw. an den registrierten Kontoinhaber erfolgen.

37. Admiral behält sich das Recht vor, das ADMIRAL Kundenkonto jederzeit zu sperren oder zu schließen und Transaktionen im alleinigen Ermessen zu stornieren oder als nichtig zu erklären, falls die folgenden Bedingungen Anwendung finden:

a) Es werden Transaktionen mit Unregelmäßigkeiten entdeckt, die die Abwicklung negativ beeinträchtigen könnten und/oder die den Verdacht einer Verletzung dieser Bestimmungen entstehen lassen.

b) Admiral oder sein Erfüllungsgehilfe ist der Ansicht, dass der Kunde Produkte oder Dienstleistungen auf unfaire Weise genutzt oder absichtlich betrogen hat, oder auf unlautere Weise Admiral oder Dritte ausgenutzt hat.

c) Admiral oder sein Erfüllungsgehilfe ist der Ansicht, dass der Kunde die Produkte und Dienstleistungen betrügerisch und/oder für illegale und/oder rechtswidrige oder unsachgemäße Zwecke genutzt hat.

d) Admiral oder sein Erfüllungsgehilfe wird von der Polizei, einem Gericht oder anderen Aufsichtsbehörden dazu aufgefordert.

e) Admiral oder sein Erfüllungsgehilfe ist der Ansicht, dass vom Kunden eine Vorschrift oder Bestimmung oder ein Gesetz verletzt wurde.

38. Jegliche Form von betrügerischen Aktivitäten ist strengstens untersagt. Ihre Definition liegt im Ermessen von Admiral. Betrügerische Aktivitäten umfassen unter anderem den Diebstahl von Kreditkarten, die Verwendung unzulässiger Software-Tools, den Transfer finanzieller Mittel auf Kundenkonten anderer Kunden, Fälschung, betrügerische Absprachen sowie die Angabe falscher Daten bei der Registrierung oder bei einer späteren Abfrage persönlicher Informationen, etc. Diese Aufzählung ist jedoch nur exemplarisch und definiert daher die betrügerischen Aktivitäten nicht abschließend und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Admiral behält sich das Recht vor, Klagen auf strafrechtliche Verfolgung und/oder zivile Schadenersatzklagen wegen betrügerischen Aktivitäten anzustrengen. Kunden, die an jedweder Form von betrügerischen Aktivitäten oder verdächtigen Transaktionen beteiligt sind, werden den entsprechenden Behörden gemeldet. Alle Transaktionen können geprüft werden um Geldwäsche und die Finanzierung terroristischer Aktivitäten zu unterbinden. Alle Entscheidungen seitens Admiral oder des Erfüllungsgehilfen hinsichtlich der Außerkraftsetzung von Transaktionen und/oder der Sperrung und Schließung von Kundenkonten sind für den Kunden bindend, unterliegen dem alleinigen Ermessen von Admiral, erfordern keine Rechtfertigung gegenüber dem Kunden und können seitens des Kunden nicht angefochten werden. Unter den oben angeführten Umständen ist Admiral berechtigt, alle Beträge, die andernfalls an den Kunden auszubezahlen gewesen wären, zurückzuhalten und/oder einzubehalten.

39. Kundenkonten werden bis auf Widerruf nur in Euro bezahlt. Bei Inlandsüberweisungen trägt jeder die eigenen Spesen. Etwaige Spesen für Auslandsüberweisungen sind vom Kunden zu tragen.

40. Sämtliche an die Admiral Sportwetten GmbH oder ein Unternehmen des Konzerns der Novomatic Group of Companies  geschuldete Beträge können jederzeit mit dem positiven Guthaben auf dem Konto gegenverrechnet werden.

41. Reklamationen gegen Kontoauszüge und gegen die darin festgestellten Salden sind spätestens innerhalb von 30 Tagen ab Ablauf des Monats, in dem das Wettereignis stattgefunden hat, mittels eingeschriebenen Briefes zu erheben.

42. Der Buchmacher ist berechtigt, offensichtliche, auf Irrtum beruhende Fehler bei der Erstellung der ADMIRAL Kundenkontoauszüge, richtigzustellen.

43. Bei der Verwendung des ADMIRAL Wett-Kontos werden sämtliche Wettgewinne dem ADMIRAL Wett-Konto gutgeschrieben. Geldbeträge/Wettgewinne, die einem ADMIRAL Wett-Konto irrtümlich gutgeschrieben wurden, stehen dem Kunden nicht zur Verfügung. Transaktionen mit solchen Geldbeträgen können vom Buchmacher widerrufen werden und/oder der relevante Betrag vom ADMIRAL Wett-Konto des Kunden abgebucht werden und/oder solche Transaktionen rückgängig gemacht werden, entweder zum entsprechenden Zeitpunkt oder nachträglich.

44. Admiral ist nicht zur Ausstellung einer ADMIRAL Card/zur Einrichtung eines ADMIRAL Kundenkontos verpflichtet. Admiral behält sich vor, die ADMIRAL Card/das ADMIRAL Kundenkonto ohne Angabe von Gründen einzuziehen bzw. zu sperren. Sperren gelten immer für gesamt Österreich.

45. Im Fall des Einzuges bzw. der Sperre der ADMIRAL Card/des ADMIRAL Kundenkontos werden vorhandene Guthaben – nicht jedoch Bonusguthaben, Promoguthaben etc. – an den Kunden rücküberwiesen, sofern Admiral damit nicht gegen gesetzliche Verpflichtungen verstößt.

46. Freiwillig gewährte Boni und Werbeangebote insbesondere, aber nicht abschließend, Boni auf Gewinne von bestimmten Kombinationswetten (Auszahlungsbetrag abzüglich Wetteinsatz) gemäß der in der Filiale veröffentlichten Tabelle/Berechnungsschlüssel für ADMIRAL Card Kunden können nicht in bar abgelöst werden, sondern werden in Form von Gratiswetten abgerechnet. Bei Boni auf Gewinne von bestimmten Kombinationswetten beträgt der maximal gewährte Bonus pro Wett-Bestätigung EUR 3.000,--. Die Mindestquote pro Tipp bei bonusfähigen Kombinationswetten ist 1,20. Der gewährte Bonus pro Kombinationswette muss gesamt mindestens einmal mit einer Quote von 1,20 umgesetzt werden (sogenanntes Rollover), damit ein Anspruch entsteht. Admiral behält sich das Recht vor, diese Bedingungen jederzeit zu ändern bzw. die freiwillige Gewährung der Boni einzustellen.

47. Bonusgeld wird erst als Wetteinsatz verwendet, wenn kein sonstiges Guthaben mehr am ADMIRAL Wett-Konto ist. Sollte für die Realisierung von Bonusgeld ein Rollover gefordert sein, so werden alle hierfür qualifizierten Wetten herangezogen, unabhängig, ob diese mit Bonusgeld oder sonstigem Guthaben/Bargeld bezahlt werden.

48. Admiral behält sich das Recht vor, den Kunden von bestimmten Bonusaktionen oder Werbeangeboten auszuschließen, Einzahlungen von Kunden auf das ADMIRAL Kundenkonto abzulehnen oder betragsmäßig zu limitieren, bei jeder Transaktion die Vorlage eines amtlichen Lichtbildausweises zur Überprüfung der Kundenidentität zu verlangen.

49. Aufgrund gesetzlicher Bestimmungen oder Beschränkungen durch Admiral kann an manchen Standorten das ADMIRAL Kundenkonto nicht als Zahlungsmethode verwendet werden und der Fingerprint bzw. die ADMIRAL Card dient der Freischaltung der Wettmöglichkeit.

50. Aufgrund gesetzlicher Bestimmungen oder Beschränkungen durch Admiral kann es an manchen Standorten notwendig sein, dass die Wettbereiche durch ein Zutrittssystem geschützt sind. Hier dient der Fingerprint bzw. die ADMIRAL Card zur Freischaltung des Zutrittssystems.

51. Bei der Registrierung erteilt der Kunde seine Einwilligung, dass seine personenbezogenen Daten (insbesondere Name, Geschlecht, Geburtsdatum, Staatsbürgerschaft, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Foto zur Verwendung zum Aufdruck auf die ADMIRAL Card) sowie Daten zu seinem Wettverhalten durch Admiral auf Basis der in Österreich geltenden Rechtsvorschriften erfasst, verwendet und verarbeitet werden. Gegebenenfalls erteilt der Kunde auch seine gesonderte Einwilligung, dass seine Fingerprints zwecks Zutrittskontrolle zu gesicherten Bereichen durch Admiral auf Basis der in Österreich geltenden Rechtsvorschriften erfasst, verwendet und verarbeitet werden. Der registrierte Kunde hat jederzeit das Recht, seine Einwilligung hinsichtlich der Speicherung, Verwendung und Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten sowie der Daten über sein Wettverhalten und der Verwendung seiner Fingerprints zu widerrufen. Nach Erhalt des Widerrufs wird Admiral die ADMIRAL Card einbehalten und die angeführten Daten des Kunden zu seiner Identifikation, seiner Zutrittskontrolle und seinem Wettverhalten nicht mehr weiterverarbeiten, was zur Folge haben kann, dass der Kunde in manchen Bundesländern gewisse Produkte bzw. Produkte in durch Biometrie gesicherten Bereichen nicht mehr in Anspruch nehmen kann.

52. Auf Basis der in Österreich geltenden Rechtsvorschriften hat der Kunde das Recht auf Inanspruchnahme der Betroffenenrechte (Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung und Widerspruch) über die zu seiner Person gespeicherten Daten, deren Herkunft sowie über den Zweck der Datenverwendung. Begehren aus den Betroffenenrechten sind direkt schriftlich unter Nachweis der Identität des Kunden an die Admiral zu richten.

53. Sofern der Kunde ausdrücklich eingewilligt hat, dass seine personenbezogenen Daten auch für Marketingzwecke sowie der Zusendung von unentgeltlichem Werbematerial innerhalb der Novomatic Group of Companies verwendet werden, kann er diese Einwilligung jederzeit schriftlich bei Admiral unter Nachweis der Identität widerrufen

54. Der Kunde erklärt sein Einverständnis, dass ihm E-Mails in unverschlüsselter Form zugehen dürfen.

55. Abweichend von den jeweils gültigen allgemeinen Geschäftsbedingungen und Wettbestimmungen, werden die mittels ADMIRAL Wett-Konto abgegebenen Wetten direkt auf dem ADMIRAL Wett-Konto erfasst und etwaige Gewinne auch dem Wett-Konto gutgeschrieben. Somit erhält der Kunde bei Wettabgabe eine Wett-Bestätigung.

56. ADMIRAL hat das Recht, ohne Angabe von Gründen, sich Auszahlungen vom ADMIRAL Kundenkonto bis zu 45 Tage nach Aufforderung des Kunden vorzubehalten.

57. Die Nutzung der ADMIRAL Card und der Kundenkonten unterliegt österreichischem Recht.

Diese Nutzungsbedingungen für das ADMIRAL Kundenkonto der Admiral Sportwetten GmbH treten am

28. Oktober 2020

um 0.00 Uhr in Kraft, wodurch alle bisherigen Fassungen ihre Gültigkeit verlieren.

Gumpoldskirchen, 28. Oktober 2020